Notas de prensa

Latin Lawyer unterstreicht die Beratung von Compañía Cervecerías Unidas (CCU) in Perú durch ROSSELLÓ Abogados

Montag, 13. September 2010, Emiliano Mellino

ROSSELLÓ Abogados beriet ein Konsortium aus Gesundheitsdienstleistern, welches mittels eines Public Private Partnerships mit ESSALUD, dem nationalen Krankenversicherer, den Bau eines Krankenhauses abschliessen wird, das seit 20 Jahren unvollendet geblieben ist.

Die internationale Zeitschrift Latin Lawyer berichtet, dass die Vereinbarung, wonach das Konsortium Trecca für dessen Investition in Höhe von US$ 50 Millionen die Verwaltung dieses Medizinischen Zentrums für einen Zeitraum von 20 Jahren übertragen bekommt, am 27. August 2010 unterzeichnet wurde.

ESSALUD hat in diesem Jahr damit begonnen, im Rahmen von Public Private Partnerships (PPP) den Bau (Entwurf, Konstruktion, Ausstattung) und den Betrieb (Facility Management) von drei Krankenhäusern an unterschiedliche private Investoren zu übertragen.

Mit dem Bau des 23stöckigen Gebäudes begann Trecca im Jahre 1969, welcher im Jahre 1990 jedoch aufgegeben wurde.
Die Konsortialpartner ESSALUD und die American Hospital Management Company planen nunmehr mit mehr als 100 Säalen für die stationäre Behandlung, 40 Säalen für die ambulante Behandlung und 20 Säalen für die Notfallbehandlung.

Die von ROSSELLÓ Abogados mit der Aufgabe betrauten Anwälte waren Miguel Sánchez-Moreno, Partner der Sozietät, und Pierre Nalvarte, assozierter Anwalt.